Massagen beim 19. Badewannenrennen

 Einmal im Jahr heisst es „Sehnsucht nach Unterhaltung, Spaß und Schönheit in der Bewegung" Bei den 19. „Régates de Baquet" am Völkerschlachtdenkmal.

19. Badewannenrennen 2011

Publikum, Teilnehmern und sich selbst verlangen die Veranstalter dabei volle Einsatzbereitschaft ab.
Vom Stapellauf der Badewannen bis zur letzten Siegerehrung vergehen acht Stunden am und im Teich vor Europas größtem Denkmal.
Beim flanieren auf dem „Badewannen-Markt" konnten sich Besucher und auch Teilnehmer zwischen den Disziplienen eine Massage unter freiem Himmel gönnen.
Bis zum Abend wurden Beine, Füsse, Rücken, Gesichter, arme Hände … massiert und von den Strapazen des Tages geheilt. Das der Veranstalter meine Massagen als Dopingversuch werten wollte blieb bis zum Ende ein Gerücht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.